Software zur Unternehmensplanung

Nachhaltige Finanzplanung: Finanzplan erstellt mit professioneller Software.

Finanzplanung, Investitionsplanung, Liquiditätsplanung...

Kein tragfähiger Finanzplan ohne detaillierten Liquiditätsplan: Genau genommen, bildet eine umfassende Unternehmensplanung die Grundlage für einen nachhaltigen Finanzplan.

Ausgehend von den im Planungszeitraum erzielbaren Umsätzen, den anfallenden Kosten und beabsichtigten Investitionen, entwickelt eine gute Software automatisch einen detaillierten und aussagkräftigen Liquiditätsplan.

Einnahmeüberschüsse können im Rahmen der Finanzplanung beispielsweise zu Auszahlungen an die Gesellschafter oder Eigentümer führen. Auf der anderen Seite müssen die durch zu hohe Ausgaben entstehenden Liquiditätslücken aus eigener oder fremder Kraft finanziert werden. Alle Aktionen mit finanziellen Auswirkungen sind im Finanzplan abgebildet.

Finanzplan: Finanzierungs- und Liquiditätsplan

Im Exactplanner verfügen Sie über zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten und passen auf diesem Weg die Planungsinhalte genau an die Unternehmen- und Branchenmerkmale an.

Was dabei den Teil der Finanzplanung angeht, können Sie zum Zwecke der Fremdfinanzierung Darlehensformulare zur Berechnung von Krediten, Tilgungen und Zinsen usw. ins Projekt integrieren. Die Darlehensschulden, Tilgungen und Zinsaufwendungen werden automatisch in den Finanzplan und den Liquiditätsplan übernommen.

Darüber hinaus übernimmt das Programm alle weiteren Aktionen, die Einfluss auf die Finanzplanung haben: Beispielsweise werden ohne spezielle Anwenderanweisungen die Überziehungszinsen bei der Inanspruchnahme von Kontokorrentkrediten berechnet und bei der Finanzplanung berücksichtigt. Der Anwender legt im Finanzplan lediglich das Überziehungslimit für die Girokonten fest. Das ist alles.

Damit steht die Liquiditätsplanung und die Finanzplanung im Mittelpunkt einer umfassenden, kurz- bzw. mittelfristigen Unternehmensplanung.

Finanzplanung, Liquditätsplanung, Erfolgsplanung per Software: Der Finanzplan steht im Zentrum einer tragfähigen Unternehmensplanung.

Zurückkommend auf die zahlreichen Voreinstellungsmöglichkeiten, die der Exactplanner bietet: Anhand von über 150 Einrichtungsmöglichkeiten, die auf Klick im Frage- und Antwortverfahren funktionieren, werden die Inhalte der Teilplanung und Auswertungen genau auf die Bedürfnisse der jeweiligen Unternehmen abgestimmt.

Im Endeffekt passiert folgendes: Sobald Sie damit beginnen, Umsätze und Kosten oder Investitionen (Sachanlagen) zu erfassen, greift das Planungsprogramm auf die hinterlegten Variablen zu und bildet hieraus die Wertstellungen für die Finanzplanung, Liquiditätsplanung, Erfolgsplanung, Planbilanzen usw.

Ein Blick in die vom System erzeugte Liquiditätsplanung reicht aus, um zu erkennen, ob und in welcher Höhe Verschiebungen im Bereich der Finanzplanung notwendig werden.

Bei einem Finanzbedarf entscheiden Sie, ob Sie die Mittel aus eigener Kraft (z. B. Privateinlage, Kapitalerhöhung usw.) erbringen wollen oder ob Sie eine Fremdfinanzierung in Form einer Kreditaufnahme vorziehen.

Sollten Sie sich für eine Kreditaufnahme entscheiden, bestimmen Sie lediglich die Höhe der Darlehen, die Laufzeit, den Zinssatz sowie die Tilgungs- und die Auszahlungstermine. Die Auswirkungen Ihrer Handlung finden Sie danach im Finanzplan.


Bei einem großen und mächtigen Programm kommt es schon mal vor, dass bei der Anwendung Fragen entstehen: Deshalb werden Sie von der OCEF Consult GmbH nicht nur kostenlos beraten und betreut, sondern Sie verfügen auch noch über ein digitalisiertes 110-seitiges Planungshandbuch. Und im Programm befinden sich ausführliche Help's, die jederzeit abgerufen werden können.